You are here: Home - Über GG - Strategie

round corners

‚Grüne’ Geschäftsstrategie

In unserer gemeinsamen Arbeit bemühen wir uns um blühende Geschäfte, getreu unserem Motto: Adding value to the green world. Daher haben wir eine Geschäftsstrategie entwickelt, nach der wir uns richten.

Unternehmenspolitik
Es ist die Mission von GASA GROUP, innerhalb der Blumenbranche Produkte, Dienstleistungen und Lösungen zu entwickeln, die neue Werte schaffen. Wir wollen ein gesundes Geschäft betreiben, ein attraktiver Geschäftspartner und guter Arbeitsplatz sein und umweltbewusst agieren.

GASA GROUPs Visionen – worauf wir uns verpflichten:
- Wir wollen all unseren Kunden ein einzigartiges europäisches Produktsortiment, vorteilhafte und maßgeschneiderte Lösungen anbieten
- Wir wollen neue und attraktive Produkte und verkaufsfördernde Konzepte entwickeln
- Wir wollen bei Neu- und Bestandskunden auf neuen wie bestehenden Märkten gezielt für Wachstum beim Absatz sorgen
- Wir wollen ein fachlich fähiger, kompetenter und innovativer Geschäftspartner sein
- Wir wollen als guter Arbeitsplatz erlebt werden
- Wir wollen lokal wie international zum Vorteil für die Branche, die Gesellschaft und die Umwelt agieren
- Wir wollen Logistik- und Dienstleistungen anbieten, die neue Werte schaffen und pünktlich erfolgen

Werte - wie GASA GROUP Visionen erfüllen möchte
- Verantwortungsbewusst
- Glaubhaft
- Engagiert
- Einfach
- Innovativ
- Teamplayer

GASA GROUPs Umweltpolitik
Als einer von Europas führenden Lieferanten von Blumenlösungen ist es für uns wichtig, dass wir im Takt mit der anhaltenden Entwicklung des Unternehmens Rücksicht auf die Umwelt nehmen.
GASA GROUP verpflichtet sich dazu, in allen Bereichen die Auswirkungen unserer Aktivitäten auf die Umwelt auf ein Minimum zu reduzieren.

Kernbereiche zum Erreichen dieser Strategie sind derzeit:
- Minimierung des Abfalls über kontinuierliche Prozessoptimierung und korrektes Sortieren von Abfall mindestens gemäß geltenden Vorschriften
- Minimierung des Stromverbrauch über laufenden Wechsel zu automatischen/sensorischen Schaltern und Einführung von Niedrigenergie-Bildschirmen
- Minimierung unnötiger Wärmeverschwendung, vor allem in Hallenbereichen
- Bei Renovierungen Fokus auf die Verwendung von energiesparenden und umweltfreundlichen Materialien
- Minimierung des CO2-Ausstoßes beim Transport